#News - Freizeit Gesellschaft und Politik Kultur

Tag der Trinkhalle 2018 – auch in Dinslaken

Vier Kioske in Dinslaken beteiligen sich am Tag der Trinkhallen am Samstag, den 25. August. Auch dieses Jahr nimmt Dinslaken bei Tag der Trinkhalle der Ruhr Tourismus GmbH ein – dieses Jahr sogar mit vier Trinkhallen! Unter dem Motto „Biken, Buden, Bömskes“ wird dann der Buden-Kult gefeiern. An fünfzig ausgewählten Buden im ganzen Ruhrgebiet wird dann Programm angeboten.

Der Kiosk am Dinslakener Neutorplatz ist in diesem Jahr umringt vom Programm der DIN-Tage – aber auch im Ramen des Tages der Trinkhalle wird er bunt geschmückt mitfeiern. Besucher können ihr Picknick mitbringen, Wasser wird vor Ort frei ausgeschenkt und MGV Concordia wird dazu ein Ständchen bringen. Ehemalige Bergleute werden zudem kuriose Geschichten rund um die Bude im Gepäck haben.

Neu beim Tag der Trinkhalle in Dinslaken sind der Kiosk Jutta Färber an der Lohberger Straße 121 und der Kiosk Temel im Herzen von Hiesfeld am Jahnplatz 11. Beide Buden sind dieses Jahr als Programmbuden dabei.

„Gemischte Tüte“ – unter diesem Motto gibt es am Kiosk Jutta Färber kleinere und größere Experimente der Physikanten, die das Publikum zum Lachen und Sich-Gedanken-Machen bringen. Verblüffende Tricks der Physikanten mit einem Hauch Straßenshow. Dazu spielt Domingo Folk-Musik im Indie-Gewand und moderne Popmusik.

Der Kiosk Temel wird zur Filmbude, in dem Familienfilme aus den 50er bis 80er Jahren gezeigt werden. Interkultur Ruhr hat Familienfilme im Schmalspurformat gesucht, die zu einem bunten Filmprogramm zusammengeschnitten wurden. Für ruhrgebietstypische Feststimmung sorgt der WorldBeatClub, ein vielstimmiges Ensemble aus Bochum mit Künstlern wie zum Beispiel Mahyar Dizani, Flamenco Sirio, Salsa mit Mosti, Tobias Bülow und DJ Brassputim.

Weitere Informationen gibt es online auf www.tagdertrinkhallen.ruhr.
Die Programmhefte zum Tag der Trinkhallen sind in Dinslaken in der Stadtinformation am Rittertor erhältlich.

Hinterlasse einen Kommentar