#News - Freizeit

„Nimm Platz“ auf der Bahnstraße

Pünktlich zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung am Samstag, den 13. Mai, wird die Bahnstraße nach zehnmonatiger Bauzeit zur Attraktivierung der Innenstadt wieder eröffnet. Es werden zwar im Nachhinein noch einige Restarbeiten zu erledigen sein, aber das lässt die Stadt Dinslaken, die Gewerbetreibenden und die Anwohner der Bahnstraße nicht davon abhalten, gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern die Neugestaltung mit einem großen Straßenfest zu feiern.

Unter dem Motto „Nimm Platz“ stehen 60 Liegestühle bereit und laden in der Zeit von 11 bis 15 Uhr bei hoffentlich sonnigem Frühlingswetter zum Verweilen ein. Es gibt diverse Getränkeangebote vom heißen Kaffee bis zum Bierwagen vor der Traditionsgaststätte Maaß. Kuchen und Waffeln sind im Angebot, sogar ein Eis gibt es kostenlos spendiert. Lupo’s Foodtruck sorgt, wie schon zuvor beim Feierabendmarkt, für beliebte amerikanische Burgerspezialitäten. Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Funky Butt New Orleans Marching Band.

Neben einer Reise nach Madeira, die man beim ansässigen Reisebüro Derpart gewinnen kann, kann man seinen Erfolg auch an unterschiedlichen Glücksrädern herausfordern. Die Kunstprägeanstalt Bruker steuert mit unterschiedlichen Dinslakener Münzen ein weiteres Angebot bei. Zur Feier des Tages dürfen sich Besucherinnen und Besucher des Festes sogar über ein kleines Begrüßungsgeschenk bei den teilnehmenden Händlern freuen.

Information zur Städtebauförderung

Darüber hinaus gibt es Informationen zum aktuellen Stand der Innenstadtentwicklung. Bürgermeister Michael Heidinger, Baudezernent Thomas Palotz und das Team der Stabsstelle Stadtentwicklung stehen zum Gespräch bereit. Zu Besuch ist auch die Initiative Parkwerk, die im Wasserturm auf dem ehemaligen Zechengelände aktiv ist. Auch dies angestoßen mit Mitteln der Städtebauförderung, berichtet die Pressestelle der Stadt.

Restarbeiten dauern noch 2 1/2 Wochen

Damit die Besucherinnen und Besucher das Fest am Samstag auch in vollen Zügen genießen können, wird der Verkehr am gesamten Tag noch nicht freigegeben. Auch in den folgenden 2 ½ Wochen ist noch mit Behinderungen im Einfahrtsbereich zur Wilhelm-Lantermann-Straße zu rechnen, da zwischenzeitlich unerwartete Mehrarbeiten den rechtzeitigen Abschluss der Bauarbeiten verzögert haben. Wie Bauleiter Volker Pohl berichtet, wird die noch fehlende Asphaltdecke in der kommenden Woche eingebracht, dann werden auch die Gehwege und die Mittelinseln auf der Wilhelm-Lantermann-Straße hergerichtet. Für die Dauer dieser Arbeiten kann die Wilhelm-Lantermann-Straße nur halbseitig befahren werden, der Verkehr in Richtung Hiesfeld wird umgeleitet. Die Bushaltestelle Neutorplatz kann in der Bauzeit nicht angefahren werden. Zum Monatsende, so Volker Pohl, stünden Bahnstraße und Wilhelm-Lantermann-Straße dann runderneuert und  in vollem Umfang zur Verfügung.

Weitere Informationen gibt es unter facebook.com/bahnstrasse oder www.innenstadt-dinslaken.de.

Eröffnungsfeier der Bahnstraße! Unter dem Motto "Nimm Platz in der neuen Bahnstraße" laden die Gewerbetreibenden der…

Posted by Bahnstraße Dinslaken on Dienstag, 2. Mai 2017

Quelle: Stadt Dinslaken